Erfolgreiches Jahr für den Feuerwehrnachwuchs aus
Müllingen-Wirringen

 

 

Die Nachwuchsabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Müllingen-Wirringen können auf ein erfolgreiches und abenteuerliches Jahr zurückblicken.

  

Bereits im Februar konnte bei der Winterolympiade ein Doppelsieg eingefahren werden, da sowohl die Jugend- als auch die Kinderfeuerwehr den ersten Platz belegten. Somit ist die Jugendfeuerwehr in diesem Jahr für die Ausrichtung verantwortlich. Im Mai verpasste die Jugendfeuerwehr knapp den Regionsentscheid beim Bundeswettbewerb, denn die erbrachte Leistung reichte nur für den vierten Platz hinter Sehnde und Rethmar. Ende Juni ging es mit der Stadtjugendfeuerwehr ins Zeltlager nach Halvestorf ins Weserbergland, hierbei nahmen 16 Kinder und fünf Betreuer aus unseren Reihen teil. Am Ende der Sommerferien galt es wieder eine Station für die Ferienpassaktion „Sternfahrt mit der Feuerwehr“ der Stadt Sehnde zu gestalten, dabei wurde den Kindern etwas über erste Hilfe erklärt und es konnte ein Krankentransportwagen, der freundlicherweise vom Deutschen Roten Kreuz zur Verfügung gestellt wurde, besichtigt werden. Anfang August belegte eine Gruppe der Jugendfeuerwehr den vierten Platz bei der Fahrradrallye in Bilm und im August stand ein weiteres Highlight auf dem Programm: Zum ersten Mal wurde für die Jugendfeuerwehren der Stadt Sehnde ein Völkerballturnier auf dem Müllinger Sportplatz durchgeführt. Mitte September konnte ein Jugendfeuerwehrmitglied die Leistungsspange erringen und ein weiteres Mitglied konnte die Gruppe als sogenannter „Füller“ unterstützen. 

 

Auch bei der Kinderfeuerwehr stand ein aufregendes Programm für das Dienstjahr 2017 an. Nachdem, wie bereits erwähnt, bei der Winterolympiade der erste Platz belegt werden konnte musste im September die diesjährige Waldrallye ausgerichtet werden und dabei wurde der fünfte und sechste Platz belegt. Im Oktober konnte fünf Kindern die Kinderflamme 1 und einem Kind die Kinderflamme 2 überreicht werden.

 

Neben den vielen Wettbewerben im letzten Jahr zeigten sich die Kinder und Jugendlichen auch wieder bei sämtlichen Ortsveranstaltungen, wie das Osterfeuer, das Maibaumfest und der Laternenumzug. Außerdem wurde im September die Feuerwehr Laatzen besucht, inklusive einer Rundfahrt in der Drehleiter. Als krönender Abschluss fand in diesem Jahr wieder ein Feuerwehrerlebnistag statt, wobei zwei Übungen gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren Sehnde und Rethmar absolviert wurden.

 

Das Betreuerteam um Jugendfeuerwehrwart Matthias Grun und Kinderfeuerwehrwartin Annelie Fahn zeigten sich sehr erfreut über die erbrachten Leistungen im vergangenen Jahr und freuen sich auf ein weiteres spannendes und erfolgreiches Dienstjahr. Außerdem sprachen sie ihren Dank den Betreuern und aktiven Feuerwehrkameraden aus, denn ohne diese Unterstützung könne die Jugendarbeit nicht funktionieren, betont Grun.

 

Ein Ausblick auf das Jahr 2018 verspricht wieder viel Spiel, Spaß und Spannung. Im Februar richtet die Jugendfeuerwehr die Winterolympiade in Sehnde aus, im Mai findet der Bundeswettbewerb auf Stadtebene in Rethmar statt. Das diesjährige Zeltlager findet erneut in Hameln, im Weserbergland, statt.

 

 

 

 

 

Benedikt Nolle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit